Samstag, 23. Mai 2009

Schale Rhabarberblatt -kleiner Workshop

Diese Woche habe mit meinen Frauen Schalen aus Rhabarberblättern gemacht.

Hier ein kleiner Workshop dazu.
Benötigtes Material :
Plastik zum Abdecken der Arbeitsfläche und des Bodens darunter !
Sand
Zementmörtel oder Betonfertigmischung
Rhabarberblatt
Wasser
Eimer zum anmischen
Drahtgitter oder Fliegengitter
und ganz wichtig PLASTIK - HANDSCHUHE

ich hatte keine an und habe danach dick aufgeschwollene und mit offfenen Wunden übersähte Hände gehabt. Musste zum Arzt und habe Tabletten und Salbe erhalten, hatte eine Zementallergie. Aber auch ohne Allergie ist das Zeug sehr agressiv auf der Haut !!!
Und nun gehts los !
1. Einen Sandhaufen in der Grösse des Blattes formen

2. Rhabarberblatt drauf drapieren, möglichst flach, es sollten sich nicht so Falten bilden wie auf dem Bild unten. Das wird sonst äusserst mühsam wenn man das Blatt nach dem Aushärten entfernen möchte !!!

3.Dann den Zementmörtel anmischen und eine erste Schicht auf das Blatt pappen, danach in den noch nassen Mörtel das Gitter legen, etwas reindrücken und eine zweite Schicht drauf. Man kann die Oberfläche (späterer Boden) so unregelmässig lassen ...
oder wie hier das ganz mit einem Holzbrettchen noch etwas glätten !
Danach heisst es WARTEN ! Bei der Betonmischung (Schnellbeton) geht es ziemlich rasch bis es getrocknet ist , ca. 2 Stunden.
Den Zementmörtel muss man über Nacht trocknen lassen bis man die Schale abheben kann.

Dann heisst es das Blatt wegpfriemeln, das ist die zeitintensivste Arbeit. Habe vergessen Bilder davon zu machen, weil wir so damit beschäftigt waren endlich das endgültige Resultat zu sehen, dass es ganz in Vergessenheit geriet.
Hier nun das Ergebnis



Viel Spass beim nachmachen , ist wirklich nicht schwierig !

Man kann auch andere, kleinere Blätter nehmen, wichtig ist nur dass die Blattadern ziemlich dick und ausgeprägt sind.
Hier habe ich noch eine kleine Schale mit einem Hortensienblatt für meinen Balkon gemacht.





Kommentare:

Regina hat gesagt…

Eine grandiose Idee!

Tumana hat gesagt…

Wow die ist wunderschön gleichmässig geworden! Ich erinnere mich als Kind so etwas versucht zu haben, mit relativ schrägem Erfolg *lach*
Liebe Grüsse, Tumana