Donnerstag, 12. August 2010

Workshop Alufolientechnik

Da mich einige Leute gefragt haben, wie das mit der Alufolientechnik geht, hab ich mal einen kleinen Workshop gemacht.
Ihr braucht ein Stück gewöhnliche Alufolie die ihr zerknittert



danach wieder sorgfältig auseinanderfalten



Mit einem Teigroller , Glasflasche oder ähnliches über die zerknitterte Folie rollen.


So sieht das fertig gerollte Stück aus



Nun könnt ihr die Folie mit Stempelfarbe einfärben, Stazon und Alcohol Inks eignen sich sehr gut da man sie auf Metall - Glas etc. verwenden kann. Habe auch Distress Ink und ColorBox Cat's Eyes ausprobiert. Distress geht gar nicht , Farbe hält nicht, Cat's Eyes halten bedingt und geben durch das matte Chalk einen schönen Kontrast zur glänzenden Folie.

Hier ein paar Beispiele

eingefärbt mit Stazon "Saddle Brown" sieht aus wie gold


eingefärbt mit Stazon "Black Cherry"
eingefärbt mit ColorBox Cat's Eyes Chalk "violett"
eingefärbt mit Arindack Alcohol Ink "Denim"


eingefärbt mit Arindack Alcohol Ink "Bottle"
Ihr könnt auch gewöhnliche Acrylfarbe verwenden, antrocknen lassen und dann mit einem Schwamm die Farbe wieder etwas wegwischen. Ist vor allem für grössere Projekte geeignet, da die Farbe günstiger ist als die Stempelfarbe. Die Folie müsst ihr aber bei der Acrylfarbe noch 1-2 mal mit Klarlack lackieren.

Hier noch ein Beispiel mit brauner Acrylfarbe ,

auf diese Weise habe ich mein Badschränkchen gepimpt. Nur die Griffe müssen noch geändert werden


Probiert es einfach mal aus, sicher eignen sich evt. noch andere Stempelfarben , evt. müsst ihr wenn sie nicht wischfest sind, auch noch drüber lackieren.


Kommentare:

Basslady hat gesagt…

vielen lieben dank für deinen tollen workshop!

eine super idee, die ich sicher ausprobieren werde!

ich setze dann auch gerne den link zu deinem blog ein, wenn ich darf...du hast das so toll und anschaulich erklärt! *knuddel*

glg silvi

AndreaM hat gesagt…

Wie genial - danke für die Erklärung!

LG
AndreaM