Donnerstag, 14. April 2011

Abschied von Kyra

Heute ist unsere geliebte Katze Kyra gestorben. Wir mussten sie einschläfern lassen, sie hatte einen Lebertumor. Vor ein paar Wochen bemerkten wir dass sie immer stiller wurde und sich oft zurück zog. Sie wurde immer dünner obwohl sie mehr frass als sonst. Beim Tierarzt wurde dann festgestellt dass sie Gelbsucht hat , vermutlich durch eine Blutanämie. Sie bekam zweimal Cortisonspritzen und danach gaben wir ihr täglich das Coritson in Tropfenform. Leider verbesserte sich ihr Zustand nicht und in den letzten Tagen nahm sie wieder ziemlich ab und wurde immer knochiger. Doch der Bauch vergrösserte sich rapide und gestern hatte sie auch üblen Durchfall.  Beim heutigen Tierarztbesuch ertastete man dann eine Vergrösserung an der Leber und man riet uns zu einer sofortigen OP , da es sich evt. um einen Tumor handeln könnte.
Leider war es dann wirklich so, der Tumor war schon etwas grösser als Kyra's Kopf und es hatten sich auch schon Metastasen in anderen Organen entwickelt. So blieb nichts anderes übrig als sie nicht mehr aufwachen zu lassen, sie hätte sonst nicht mehr lange gelebt und nur Schmerzen gehabt.
Das kam irgendwie so unerwartet und mein Sohn und ich sind unendlich traurig. Sie war 11 Jahre lang ein Teil unserer Familie. Besonders zwischen Oli und ihr bestand eine besondere Bindung, sie war wie ein Geschwister-ersatz, er liebte sie sehr.
Sie fehlt uns jetzt schon so sehr !!!!!!!!!!!!!!
Hier noch ein paar Bilder von unserem Schatz





Kommentare:

Dörte hat gesagt…

Ohje, das ist traurig!Und Worte trösten sowieso kaum.
Wir haben letzten Sommer unseren Orion mit einer sehr ähnlichen Geschichte über die Regenbogenbrücke gehen lassen müssen.
Fühlt euch gedrückt!
LG Dörte

Birgit hat gesagt…

Den Schmerz kann ich nachempfinden.
Es tut mir sehr leid für Euch!

LG,
Birgit

Kleeblatt hat gesagt…

Oh mein gott, das tut mir leid für dich.
Ich weiß, wie du dich fühlst, ich musste diese Entscheidung auch vor 3 Jahren treffen und ich weiß, wie schwer es ist.
Ich hatte mich damit getröstet, dass ich wusste, dass die Zeit, die mein Tigerchen damals bei mir war, eine Zeit war, in der er geliebt wurde und in der es ihm gut ging. Mehr kann eine Katze glaub ich auch nicht erwarten, als ein Leben lang Liebe von ihren Dosenöffnern.
Fühl dich gedrückt, die Trauer um deine Miez kann dir aber niemand nehmen.

LG
Monika

Kerstin hat gesagt…

Es tut mir sehr leid für Eure Kyra und ich kann es gut nachempfinden wie Ihr Euch fühlt.
Unsere Micky haben wir vor zwei Jahren verloren.Unsere Nachbarin hatte mit Unkrautmittel im Garten gearbeitet.. mehr brauche ich wohl nichts sagen.
Im Herzen bleiben uns verbliebene ob Mensch oder Tier ewig.
GLG Kerstin

manuela hat gesagt…

Ich bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen.Ich kann Eure Trauer gut nachempfinden.Der Totmeiner Katze ist nun 10 Jahre her,ich vermisse ihn immer noch.
Ich fühle mit Euch.
LG Manuela

manuela hat gesagt…

Mir kamen gleich die Tränen.Der Tot meiner Katze ist jetzt 10 Jahre her.
Ich vermisse ihn immer noch .
Ich fühle mit Euch!
LG Manuela

Erika hat gesagt…

Es ist immer wieder traurig, einen Teil seiner Familie zu verlieren. Ich habe auch schon einige Katzen zum Tierarzt bringen müssen, der schlimmste Weg wird aber sein, wenn ich demnächst den Kater meiner Mutter wegbringen muss. Er hat einen riesigen Tumor am (deswegen schon amputierten Hinterbein) und er ist aber das einzige, was sie von ihrem "alten" Leben noch hat, denn sie hat ALS, d.h. sie ist geistig voll da, ist aber körperlich völlig hilflos und kann nicht zum "Tierarzt".
LG

Annette22 hat gesagt…

Ich kann die Trauer gut verstehen, es ist bei einer Katze wie Kyra, die die Familie so viele Jahre begleitet hat wirklich ein vollwertiges Familienmitglied, das einen verläßt.
Erinnert Euch an die vielen schönen Stunden die Ihr gemeinsam haben durftet und habt die Gewissheit, dass es ihr jetzt besser geht

Seid lieb gegrüßt

Annette

Sibille hat gesagt…

Hallo Doris,
vor 4 Jahren verloren wir auf gleiche Weise unseren "Racker" Bonny und ich fühle mit Dir. Den Schmerz kann ich Dir leider nicht nehmen, aber ich drücke Dich ganz doll.

LG
Sibille

Alice Wertz hat gesagt…

awwww.... he/she is sooooooo adorable!! love these photos!! =)

Alessandra hat gesagt…

Tiere stehen meinem Herzen näher als alles andere und es berührt mich sehr, wenn ich das von Kyra lese. Ich wünsche der Süssen eine gute Reise und man weiss jetzt auch, warum sie so süss gekuschelt haben (weiter unten im Blog zu sehen). Da hat eine Kraft gespendet und die andere Kraft angenommen.
Ich drücke euch alle ganz toll!
Herzlichst, Alessandra

Huffi hat gesagt…

das tut mir aber leid für deine Katze. Sie muss ja einiges Schlimmes durchgemacht haben. Ich kann deinen Schmerz nachempfinden.

Ganz liebe Grüße
Regina